CORPORATE DESIGN

 

KUNDE: MANNA – DIE SPEZEREI

 

CORPORATE DESIGN

KUNDE: MANNA – DIE SPEZEREI

ANALYSE | KONZEPTION | KREATION

2010 FREIBURG | DEUTSCHLAND

 

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit erarbeitete ich für den realen Kunden >>Manna – die Spezerei<< das Geschäftskonzept sowie das zugehörige Erscheinungsbild.

Eine ausgiebige Analyse war Basis meiner Arbeit, wobei ich ein Trendforschungsinstitut zur Recherche hinzuzog.

Regionalität war zum Zeitpunkt dieser Arbeit als Qualitätsmerkmal noch nicht derart präsent wie heute; meine Quellen konnten bereits damals aber erkennen, dass Regionalität mit dem Gütesiegel >>Bio<< und >>aus garantiert ökologischem Anbau<< gleichziehen würde.

Heute wissen wir, dass sich diese Prognosen weitestgehend bewahrheitet haben. Wir wollen wissen, wo und wie unsere Lebensmittel produziert werden. Regionalität boomt.

 

Das Cafe zeichnet sich also besonders dadurch aus, seine Lebensmittel von benachbarten Erzeugern zu beziehen, von der Milch, über den Kaffee bis hin zum Brot. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das Besinnen auf die traditionelle Brotzeit. Die Stulle wird in die Moderne gebracht und >>mit Liebe von Hand gemacht<< wird zum Leitbild.

Meine Umsetzung bezieht sich besonders auf die Regionalität und die damit verbundene Transparenz zum Konsumenten. So entwickelte

ich Etiketten im Look eines Lieferscheines für die Produkte des Cafes.

 

WWW.MANNA-DIE-SPEZEREI.DE

WWW.FACEBOOK.COM/PAGES/MANNA-DIE-SPEZEREI

Hier war vermerkt, welcher Bauer beispielsweise wo die Milch produziert hatte. Diese Grundidee wurde Bildsprache für das Design des Cafes.

Für das Logo wählte ich die klaren Zeichen der Thesis Sans. Das geradlinige Schriftbild verdeutlicht die transparente Darstellung der Herstellung des Sortiments, ohne Umschweife, ohne Schnörkel – direkt, deutlich, prägnant. Die Persönlichkeit und Individualität brachte ich mit der Unterschrift des Bauern auf dem Etikett in die Gestaltung mit ein.

Das Signet bezieht sich auf die liebevolle Herstellung des Sortiments. Hier verwendete ich das eindeutige Symbol, das Herz. Mit den verlängerten Flanken ziert es die Produkte wie ein abstrahiertes Abzeichen und sagt: >>Mit viel Liebe gemacht<<.

Farblich bin ich dem Naturton geblieben treu und wählte ein dunkles Braun, ähnlich dem einer Kaffeebohne. Die Farbigkeit der einzelnen Produkte sollen vielmehr im Vordergrund stehen. Viel Weißraum gibt dem Zeichen Luft.

Die Betreiber des Cafes – selbst Grafik-Designer – legten ihren gestalterischen Schwerpunkt auf andere Facetten des Konzeptes, jenseits der Regionalität, und entwickelten auf Grund dessen letztlich ein anderes Erscheinungsbild.

ahgf

anke huber gestaltung & fotografie

mitglied der allianz deutscher designer

salzstraße 41

79098 freiburg

 

Telefon  +49(0)761 | 55 73 78 70

Telefax +49(0)761 | 55 73 78 88

copyright © 2015 by ahgf

all rights reserved